Rechtsanwalt Ausländerrecht München

Ausländer bzw. Aufenthalts- und Staatsangehörigenrecht

Aufenthaltsrecht: u.a.:

  • Einreisemöglichkeiten, Visum, Folgen unerlaubter Einreise.
  • Familiennachzug ( Ehepartner, Kinder zu Elltern ).
  • Aufenthalt zum Zwecke der Erwerbstätigkeit.
  • Verbesserung der aufenthaltsrechtlichen Situation zB. durch eine Niederlassungserlaubnis.
  • Vorgehen gegen eine - ggfls. geplante - Ausweisung.
  • Befristung, Verkürzung oder Aufhebung der Wirkungen einer bereits erfolgten Ausweisung.
  • Ableitung eines Aufenthaltsrechts von einem nichtehelichen Kind, welches berechtigt ist, sich in Deutschland aufzuhalten.
  • Trennung und Scheidung, wenn Sie Ihr Aufenthaltsrecht von Ihrem Ehepartner ableiten.
  • Erleichterte Aufenthaltstitel für nicht EU-Bürger aufgrund internationaler Abkommen z.B. für amerikanische, kanadische und türkische Staatsangehörige.
  • Beratung zu Altfallregelungen, Bleiberechtsregelungen.
  • Beratung zu den Neuerungen des Aufenthaltsgesetzes vom 29.08.2013: Aufenthalt für langjährig geduldete Jugendliche und Heranwachesende nach § 25 a AufenthG, Informationen zur geplanten neuen Bleiberechtsregelung in § 25 b) AufenthG.
  • § 19 a AufenthG, Aufenthalt mit "blauer Karte EU" sowie Niederlassungserlaubnis für Absolventen deutscher Hochschulen und Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitsplatzsuche für qualifizierte Fachkräfte.Aufenthalts- bzw. Niederlassungserlaubnis für Absolventen deutscher Hochschulen und Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitsplatzsuche für qualifizierte Fachkräfte.
  • „Weiterwandern" von Drittstaatsangehörigen, die im Besitz einer Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU sind.
  • Generell für Arbeitgeber und Arbeitnehemer: Beratung zur Erteilung von Arbeitsgenehmigungen über die Bundesagentur für Arbeit und weiteres Arbeitserlaubnisrecht.

Staatsangehörigenrecht bzw. Einbürgerung: Beratung, Prüfung und Begleitung von Anträgen zur Erlangung der deutschen Staatsangehörigkeit, u.a. zu den Punkten Ermessenseinbürgerung, Anspruchseinbürgerung, Miteinbürgerung,

  • Einbürgerung unter Hinnahme von Mehrstaatigkeit (doppelte Staatsangehörigkeit).
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Rechtststellung Staatenloser, Verlust der Staatsangehörigkeit.
  • Einbürgerung in Ausnahmefällen bei fehlender Lebensunterhaltssicherung oder bei nicht ausreichenden Sprachkenntnissen.

Strafrecht

strafrecht

  • Strafverteidigung
  • Betäubungsmittelstrafrecht
  • Jugendstrafsachen
  • Strafrecht für Ausländer

Aufenthaltsrecht

auslaenderrecht

  • Aufenthaltsrecht
  • Asylrecht
  • Familiennachzug
  • Einbürgerung

Familienrecht

familienrecht

  • Ehescheidung
  • Kindesunterhalt
  • Ehegatten oder Betreuungsunterhalt
  • Elterliche Sorge